Der Gehaltsansatz

Kalkulation und Kosten der eurotempus GmbH

Die eurotempus GmbH geht von einem Gehaltsansatz bei der Berechnung ihrer Kosten unter Zugrundelegung der gewünschten Laufzeit der beE und einer eventuellen Ausstockung des Transferlohns aus:

1 Monat beE, Aufstockung Transferlohn auf 80%:
½ AG Brutto – zur Deckung der Gesamtkosten

eurotempus-Kosten:

  • Urlaub/Feiertag
  • Kosten Aufstockung auf 80%
  • Kosten Sozialversicherung, Berufsgenossenschaft
  • Lohnbuchhaltung
  • Eigenanteil Qualifizierung

3 Monate beE ohne Aufstockung:
1 AG Brutto zur Deckung der Gesamtkosten

Die eurotempus GmbH kalkuliert somit nach einem reinen Kostendeckungsprinzip, d.h. 50 % des Arbeitgeberbruttos decken die monatlich anfallenden Remanenzkosten sowie die anteiligen Verwaltungs-, Trainer- und Weiterbildungskosten. Nur bei entsprechendem Vermittlungserfolg verbleibt ein sog. Fluktuationsgewinn (Überschuss), da die bei vorzeitiger Vermittlung ersparten Remanenzkosten nicht zurückgezahlt werden müssen.

Verwandte Themen

Stellen & Mitarbeiterbörse

Hier geht es zum Jobportal

Ansprechpartner

Johannes Praß
Tel: +49 221 / 130 50 666

E-Mail